Diese Informationen stellt Ihnen der
AWV | Afrika Wiederaufforstungsverein e.V.
zur Verfügung

Frohschamerstrasse 14 | 80807 München
0811 - 99 86 977 | 089 - 356 97 32
www.afrikawv.com | info@afrikawv.com
© by 2004 - 2008 AWV | Afrika Wiederaufforstungsverein e.V.


 
 

Die Entstehungsgeschichte

Dienstag, der 21.11.2017
Die aktuelle Zeit: 18.15.56
Es sind gerade 0 User online
 
   

Auf Anregung von Michael Yao Tomfeah wurde 1989
der Afrika Wiederaufforstungsverein ins Leben gerufen.

Als private Initiative begann die Projektarbeit bereits 1978.
Michael Yao Tomfeah ist in diesem Jahr mit seiner Frau
in sein Heimatland Ghana geflogen und entdeckte in seiner Heimatstadt Ho, der Regionshauptstadt der Volta Region, folgendes:

Er wollte seiner Frau seine ehemalige Grundschule zeigen.
Damals war die erste und zweite Klasse
unter einem Baum unterrichtet worden.
Doch war der Baum, der als sein Klassenzimmer
fungiert hatte, nicht mehr da.
Nicht nur dieser Baum, sondern fast alle Bäume waren abgeholzt.


"Oh mein Gott, die Bäume sind nicht mehr da!

Mein Klassenzimmer ist weg," rief Michael Tomfeah.
"Beruhige Dich," sprach seine Frau.
Entrüstet fragte er sie: "Weißt du, was das für mich bedeutet? Stell dir mal vor, du fährst in deinen Heimatort und mußt feststellen,
daß dein Klassenzimmer nicht mehr da ist.
Komm bitte mit zum Schuldirektor, ich will wissen, wo die Bäume geblieben sind."

Zu seiner Überraschung war der Schuldirektor sein damaliger Klassenlehrer,
der ihn in der ersten Klasse unter dem Baum unterrichtet hatte.
Der Schuldirektor war froh seinen ehemaligen Schüler zu sehen
und bat ihn und seine Frau Platz zu nehmen.
Es fand die traditionelle Begrüßung statt.
Nach der Frage, wo die Bäume geblieben sind, antwortete der Schuldirektor:
"Wir haben sie fällen lassen, weil beabsichtigt ist, irgendwann dort ein Schulgebäude zu bauen.

Momentan haben wir aber kein Geld." Michael Tomfeah machte ihm klar, daß der Verlust seines Klassenzimmers ihn sehr getroffen hat. " Ich bin auch etwas traurig," sagte der Direktor, "weil das mein erster Lehrplatz war." Nicht nur sein "Klassenzimmer", sondern viele Bäume und Wälder in der gesamten Region waren abgeholzt worden.

Es herrschte eine erbarmlungslose Hitze in der Stadt. In seiner Enttäuschung gingen Michael Tomfeah und seine Frau zur Stadtgärtnerei und haben Bäume gekauft. Der Schuldirektor bot die Mithilfe seiner Schüler bei der Pflanzung an und wollte die Verantwortung für die weitere Pflege und Bewässerung der Bäume übernehmen. Durch dieses Erlebnis reifte die Idee der Wiederaufforstung, der Aufklärungsarbeit und des Kampfes gegen die Zerstörung der Regenwälder in Michael Yao Tomfeah. Noch im gleichem Jahr legte er die ersten Wälder außerhalb seiner Heimatstadt an. In den darauffolgenden Jahren wurde die Arbeit vor allem im Norden Ghanas fortgesetzt. Michael Tomfeahs oberstes Ziel ist es, das Interesse für den Umweltschutz bei der Bevölkerung in den betroffenen Dörfern zu verstärken. Denn es macht keinen Sinn, wenn nach der Pflanzung die Bäume nicht gegossen und gepflegt werden.

Da sich die Hilfe zur Selbsthilfe leichter in einer Organisation bewältigen lassen,
gründete Michael Yao Tomfeah gemeinsam mit Bekannten und Naturfreunden 1989 den Afrika Wiederaufforstungsverein.





© by 2004 - 2008 AWV | Afrika Wiederaufforstungsverein e.V. | info@afrikawv.com